Help
Help

external image ds06_zpsf19bfc67.jpg


Anvisieren (Lock-On)

Anvisieren ist eine Fähigkeit welche die Kamera auf ein Ziel fixiert und so den Spielern das Zielen mit Attacken und anderen Fähigkeiten erleichtert. Es macht es dem Ziel auch schwerer dem Spieler in den Rücken zu fallen und richtet den Schild in Richtung des Gegners aus. Das Umkreisen von Gegner wird auch vereinfacht.
Wie in dem 12 Minütigen Gameplaytrailer von Dark Souls 2 gezeigt ist die Lock-on Mechanik auch wieder vorhanden. Bis jetzt scheinen kleine Veränderungen vorgenommen worden zu sein. Die Kamera wechselt nicht mehr sofortig in die Richtung des Zieles sondern es scheint etwas langsamer vonstatten zu gehen. Auch scheint der Spieler trotz Lock-On mehr Bewegungsfreiheit zu haben man kann sich nun auch vom Gegner entfernen während des Lock-On, statt wie in Vorgängern den Gegner immer anzuschauen.

Ausdauer (Stamina)

Der Ausdauerkonsum scheint in Dark Souls 2 Erhöht zu sein. Zuvor konnte man mit einer Einhandwaffe 7 mal zuschlagen. In Dark Souls 2 sieht es danach aus das man zwischen 3 und 5 Schläge abhängig von der Waffe ausführen kann. Aufgrund dieser Änderung wird das Timing von Attacken sowie von Rollen um einiges wichtiger als im Vorgänger. Die Aktionen rollen und blocken scheinen aber nicht soviel Ausdauer zu verbrauchen außer man versucht mit etwas anderem zu blocken als mit einem Schild. Außerdem verbraucht Zaubern und Pyromantie nun Ausdauer.


Zweihändig (Dual Wielding)

In Dark Souls 2 wird dual Wielding spezielle Angriffsanimationen erlauben. Rollen hierbei wird ein Haupteil der Verteidigung ausmachen. Beim Dual Wielding ist parieren mit der Offhand keine Option. Standartattacken (R1 oder RB) startet eine Kombo bestehend mit einer Attacke der rechten Waffe und dann gefolgt mit einer Attacke der linken Waffe. Auch ist es möglich einen Attacke auszuführen bei der beide Schwerter gleichzeitig geschwungen werden.

Kombos /Animationen

In Dark Souls 2 scheinen die Angriffe flüssiger zu sein. Eine Waffe scheint 3 aufeinanderfolgende Standartanimationen zu haben. Unabhängige Kombos scheinen möglich zu sein wie es auch im Trailer zu sehen war.

Geschoss Ablenkung

Es ist möglich Geschosse mit Größeren Waffen abzulenken. Der Spieler muss z.B. zu einen Großen 2 Handschwert wechseln um eine Wurfaxt abzuwehren. Es scheinen auch nur Große Geschoss abgelenkt werden zu können.

Balance

Balance ist auch in Dark Souls 2 vorhanden. Es scheint das es mehrere Gegner geben wird die die Balance mit einem Schlag verbrauchen und euch so ins taumeln bringen, genauso wie es Gegner gibt die dies nicht können. Die Balance selbst wird durch die Rüstung definiert. Balance ist wichtig für Gegner die euch mit ihrem ersten Hieb Stunlocken könnten oder auch für PvP.

Abwehren (Blocking)

wenn man mit Schild oder Waffe abwehrt kann man den Schaden welchen man bekommen würde reduzieren bzw. komplett negieren. Verschiede Schilde und Waffen werden einen höheren Prozentsatz von Schadenstypen abwehren während andere dafür vernachlässigt werden. Das Abwehren wird Ausdauer kosten welche sich nach Waffe und Schild auch unterschiedlich ausfallen kann. Abwehren mit einer Waffe wird z.Bsp. mehr Ausdauer verbrauchen als mit einem Schilde. Das abwehren wird in Dark Souls 2 schwieriger sein, da Gegner öfter und schneller angreifen und so kann sich die Ausdauer möglicherweise nicht schnell genug regenerieren. Blockt man einen Angriff mit dem Schild wenn man keine Ausdauer mehr hat wird das Schild zur Seite geschlagen und man fällt in die Riposte Animation.

Parieren und Konter(Riposte)

Parieren wird genutzt um mit der offhand eine Attacke abzuwehren und dann das taumeln des Gegners zu nutzen um eine Konter auszuführen und kritischen Schaden anzurichten. In Dark Souls 2 fällt der Gegner nach einem erfolgreichen Parieren kurz in eine Animation (er fällt auf den Boden) danach lässt sich ein Konter ausführen. Es ist unbekannt ob alle Gegner die selbe Parry-Animation haben. Es ist auch möglich Gegner zu Kontern nachdem man ihre Ausdauer gebrochen hat
Ein Youtuber, Rurikahn, welcher die Demo auf der E3 gespielt hat spricht ein wenig darüber in seinem Video 24:40 : http://www.youtube.com/watch?v=8XorxHewqtw

Backstab

Auch den Backstab wird es wieder geben, aber er wird anders funktionieren als der von Dark Souls. In Dark Souls war der Backstab eine Animation in welche beide Charakter ausführten und so waren beide kurzzeitig unverwundbar. Basierend auf der Gameplay-Demo von der E3 2013 ist der Backstab nun eine einzigartige Animation für jeder Waffenklasse und kann nur ausgeführt werden wenn man hinter dem Ziel steht und es attackiert. Das Opfer kann sich noch frei bewegen bis der Gegner ihn trifft dann verfällt auch das Opfer in eine Animation welche ihn in Reichweite des Angreifers hält. Auch scheint es Unterschiede in der Reichweite zu geben mit welchen Waffen man einen Backstab startet so muss man mit dem Ultra Großschwert weiter entfernt stehen als mit dem Dolch.

Schulterstoß

Der Kick aus Dark Souls wurde mit einem Schulterstoß ersetzt. Die Entwickler sagen der Stoß habe die selbe Funktion wie der Kick, Die vergleichbare Effektivität muss noch bestätigt werden. Bei dem Schulterstoß muss man vorsichtiger sein als bei dem Kick da der Charakter einen Schritt vorwärts macht und so kann die Möglichkeit bestehen das der Charakter nach Ausführung von eine Klippe stürzen kann.

Zustände

Es ist bis jetzt unbekannt was für Zustände es in Dark Souls 2 gibt. Wahrscheinlich wird es die selben Zustände wie in Dark Souls geben. Vergiftung und Blutung sind Zustände welche wieder dabei sein werden.

Schadenstypen

Es ist bis jetzt unbekannt was für Schadenstypen es Dark Souls 2 es gibt.

Translation by Epitay


Load more